SENSIB Thai Massage, Meditation, Stretching

Thai Massage Meditation Stretching

Vipassana Meditation ist hilft bei Stress, Burnout, Schlaflosigkeit. Kurse bei Sensib Thai Massage, Zürich Glattpark Lilienthal
Detox für deinen Geist. Vipassana Meditation Kurs und Unterricht bei Sensib Thai Massage Zürich Glattpark, Oerlikon, Kloten, Seebach, Flughafen
Wellness für deinen Geist. Stress abbauen, zu sich selber finden. Vipassana Meditationskurs bei Sensib Thai Massage, Zürich Glattpark (Oerlikon, Wallisellen, Kloten, Flughafen)
Achtsamkeitsmeditation fördert Konzentration, Hirnleistung und Ausgeglichenheit. Meditationskurs in Zürich bei Sensib Thai Massage
Achtsamkeit durch Meditation. Vipassana für Anfänger. Lerne in unserem Kurs die Grundlagen. Sensib Thai Massage, Zürich Glattpark, Boulevard

Vipassana Meditation hilft bei Stress und mentaler Belastung

Erlerne Vipassana Meditation in Zürich von Grund auf und steigere seine Lebensqualität nachhaltig.

Was ist Stress

Es gibt guten und schlechten Stress. Der gute Stress ist sinnvoll und nützlich, beschützt uns oftmals von Unfällen oder schlimmeren Dingen. Erst der gute Stress macht es uns möglich, Situationen zu meistern, die es so richtig deftig in sich haben.
Der schlechte Stress ist jener, den wir weder wirklich benötigen, noch über längere Zeit oder ständig in unserem normalen Alltag wollen. Er schränkt unsere Lebensqualität ein, belastet unser vegetatives Nervensystem und wird über längere Zeit auch Krankheiten begünstigen. Anzeichen für zuviel schlechten Stress sind zum Beispiel

  • anhaltende Nervosität
  • regelmässige oder wiederkehrende Schlafstörungen
  • anhaltende schlechte Verdauung
  • regelmässige einfache Erkrankung (Erkältung, Grippesymptome)
  • unkonzentriert sein
  • gereizt sein
  • depressiv bzw. ängstlich sein
  • das Gefühl haben sein Leben im Hamsterrad zu verbringen
  • Existenzangst
  • Allergie oder Intoleranz auf etwas
  • sich unglücklich fühlen

Wenn du drei (oder mehr) der obenstehenden Punkte mit Ja oder Ja etwas beantworten musst, solltest du etwas unternehmen. Anstelle von der meist synthetischen «Medikation», die auch Nebenwirkungen mit sich bringt, steht dir auch «Meditation» zur Verfügung. Die vorgängien Punkte sind allessammt körperliche und mentale Symptome die auf schlechtem Stress gründen. Hinweis: Das heisst nicht, dass es keine körperlichen Ursachen dafür geben wird. Wenn du der Meinung bist, dass ein Arzt bei deinen Symptomen helfen kann und soll, dann suche ihn auf. 

Wie hilft Vipassana Meditation

Alle oben aufgeführten Punkte sind Symptome, welche ihre Ursache (Ur-Sache) in geistiger Überforderung haben können. Unser Geist ist im heutigen Alltag dermassen mit «Denksport» ausgelastet, dass er auch mal entrümpelt werden muss. Wir pflegen unseren Körper täglich mit waschen, schminken, Haare frisieren, Eincremen, Maniküre, Fitness, ja sogar Nahrungsergänzung und anderem. Wo bleibt die Pflege deines Geistes?
Mit «den Geist pflegen» ist jetzt nicht gemeint, dass du in deiner Freizeit ein Buch liest. Du sollst deinen Geist entgiften, aufräumen, säubern, ordnen und nicht mit Neuem beschäftigen. Ich nenne das Praktizieren von Vipassana deshalb «Detox für den Geist».
Vipassana Meditation hilft dir, deinen Geist von Ballast zu befreien. Nicht indem du alles wegwirfst, was da ist, sondern indem du deinen Geist trainierst, klar zu sehen. Vipassana heisst wörtlich übersetzt «Auseinander-Sehen», also anstatt eine grosse graue Suppe, die Dinge different und in Klarheit sehen.

Stelle dir deinen Computer vor: Er wird mit den Jahren stets langsamer. Beim Aufstarten geht es ebenso immer länger und ein Systemupdate dauert schon mal unendlich lange bis es installiert ist. Es sind Woche für Woche mehr Dateien auf der Festplatte, die das System irgendwie kennen und abrufen will. Ob das System das alles braucht? Klar ist, dass unser Computer ständig mit neuen Informationen gefüttert wird. Nicht nur unsere Arbeiten hinterlassen Daten in Dateien, auch ein simpler Aufruf einer Webpage befördert Schriften, Bilder und Code in den Cache (Zwischenspeicher), um gleich wieder oder auch viel später schnell darauf zugreifen zu können.

Etwa ähnlich ergeht es unserem Geist. Es wird heute intensiver eingesetzt als je zuvor in der Menschheitsgeschichte. Nur, wir können nach drei oder fünf Jahren nicht einfach einen «neusten Geist» im Shop kaufen gehen. Unseren Geist, gibt es nur ein einziges Mal und den behalten wir bis zum Schluss. Kein Update, kein Dienstprogramm um aufzuräumen und verwahrlosten Grümpel zu entsorgen.

So gesehen ist das Training in Vipassana Meditation nicht eine Ich-hab-noch-Lust-etwas-zu-machen Sache, sondern unabdingbar für ein lebenswertes Leben unser aller. In den Heimatsgebieten von Vipassana ist das ausserhalb der Städte Allgag für die meisten Menschen. Sich nicht nur körperlich, sondern auch geistig reinigen und pflegen ist dort Selbstverständlichkeit.

Empfehlung

Vipassana Einführungskurse für Beginner und Praxis-Session für Geübte bei SENSIB in Zürich.